Wilna Ukraina: In die Ukraine zum kleinen Preis Wilna Ukraina: В Україну за привабливою ціною.
Führerschein

Gültigkeit von ausländischen Führerscheinen in Deutschland

Autofahren bedeutet für viele eine große Freiheit: Du kannst überall hin – zu jeder Zeit. Der Führerschein ist auch bei vielen Jobs eine wichtige Voraussetzung. Nicht nur Taxifahrer, Paketzusteller und Pizzaboten sind mit dem Auto unterwegs. Auch im Außendienst und sogar bei einigen Bürojobs ist der Führerschein notwendig.

Führerschein aus dem Ausland

Manche Führerscheine aus dem Ausland gelten in Deutschland, aber nicht alle! Wenn Du aus Europa kommst, darfst Du in der Regel in Deutschland Auto fahren. Dies gilt auch für die häufigen Herkunftsländer wie Syrien, Afghanistan oder den Irak.


Wichtiger Hinweis: Wenn Du deinen Führerschein außerhalb der EU erworben hast, darfst Du die ersten sechs Monate in Deutschland Auto fahren. Danach musst Du eine deutsche Führerscheinprüfung ablegen.


Führerscheinprüfung

Wenn Du in Deutschland die Führerscheinprüfung machen möchtest, kannst Du zu einer Fahrschule in deiner Nähe gehen. Die Kosten für den Führerschein liegen bei mindestens 1.500 Euro, oft aber auch mehr. In Einzelfällen gibt es finanzielle Unterstützung vom Jobcenter. Dies gilt nur, wenn Du den Führerschein brauchst, um deine Arbeitsstelle zu erreichen. Den Job musst Du bereits haben, bevor die Führerscheinprüfung beantragt wird. Sprich am besten mit deinem Betreuer im Jobcenter.

Hier findest Du weitere nützliche Informationen:

Du weißt nicht, was für dich gilt? Dann informiere Dich am besten bei der zuständigen Führerscheinstelle in deiner Umgebung.

Rechtliche Grundlagen für die ausländische Fahrerlaubnis findest Du hier.

Ist dein Heimatland in der folgenden Liste zu finden, wird dabei auf eine Fahrerlaubnisprüfung ganz oder teilweise verzichtet. Bei den anderen Ländern muss zunächst eine Prüfung abgelegt werden.

Informationen findest Du auch auf der Webseite des ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club).