Wilna Ukraina: In die Ukraine zum kleinen Preis Wilna Ukraina: В Україну за привабливою ціною.
Die Tage von 3G sind gezählt, dafür wird 4G/LTE gestärkt

Rückbau von 3G – mehr LTE für alle

Das 3G-Netz wird bis Ende 2021 schrittweise abgeschaltet und auf 4G umgestellt. Damit wird das Mobilfunknetz deutlich verbessert, denn mit 4G sind höhere Übertragungsgeschwindigkeiten und eine breitere Netzabdeckung möglich. Auch die Sprachqualität beim Telefonieren ist bei 4G deutlich besser. Aber nicht jeder hat ein 4G-fähiges Smartphone. Für wen jetzt Handlungsbedarf besteht, haben wir im Folgenden zusammengestellt.

Die Abkürzungen 3G und 4G stehen für unterschiedliche Generationen im Mobilfunkstandard. Das 3G-Netz, also die dritte Generation (auch bekannt als UMTS), gibt es seit dem Jahr 2000. Mit seinen gegenüber 2G deutlich schnelleren Übertragungsraten war 3G der Beginn der mobilen Internetverbreitung. Seit 2010 kann man dank 4G, auch als LTE bezeichnet, noch schneller surfen. Inzwischen steht in einigen Ballungsräumen mit 5G bereits der nächste Standard zur Verfügung, bis dieser jedoch flächendeckend genutzt werden kann, dauert es noch ein wenig. Das veraltete 3G-Netz wird Stück für Stück abgeschaltet und bis Ende 2021 auf 4G umgestellt. Dadurch wird das 4G-Netzt als Hauptmobilfunknetz gestärkt und bekommt eine noch bessere Performance. Denn die freiwerdenden Kapazitäten des 3G-Netzes werden zukünftig für 4G genutzt.

Was bedeutet dies nun für dich? Sofern du bereits ein 4G-fähiges Endgerät nutzt und deine SIM-Karte neueren Datums ist, kannst du dich entspannt zurücklehnen. Dein Ortel Mobile-Vertrag entspricht bereits dem neuesten Standard. 

Hast du noch eine ältere SIM-Karte oder ein nicht aktuelles Smartphone, hängt es davon ab, wie du dein Handy nutzt. Wenn du lediglich telefonierst und SMS schreibst, kannst du das mit deiner Ausstattung auch weiterhin tun. Nur wenn du das mobile Internet nutzen möchtest, musst du aktiv werden.

Wenn deine SIM-Karte schon älter ist, bekommst du von Ortel Mobile eine Info per SMS und im Anschluss per Post eine neue SIM geschickt. Stimmt deine Anschrift noch? Unter Mein Ortel  kannst du deine Adresse aktualisieren.

Dies kannst du auch bequem über die App erledigen. Sofern du sie noch nicht hast, kannst du die App kostenlos im Google Play Store oder Apple Store  herunterladen.

Du bist nicht sicher, ob dein Handy 4G unterstützt? In der Statuszeile im Display kannst du sehen, welches Netz du nutzt. Wenn dein Gerät 4G unterstützt und LTE verfügbar ist, wird das dort angezeigt, denn alle aktuellen Ortel Mobile-Verträge bieten dir 4G an. Kleiner Tipp: Um dies sehen zu können, muss das WLAN ausgeschaltet sein.